SAUERSTOFF-TRINKWASSER
VERFAHREN & TECHNIK

Das Verfahren ‒ eine einzigartige Technik für ein einzigartiges Wasser

Die Reinigung

Vor dem Gerät sorgt ein hochentwickelter Wasserfilter für die Trennung von Pestiziden, Herbiziden, Bakterien, Schwer-metallen und Medikamentenrückständen.

Die Verwirbelung

Zum futomat-Verfahren gehört eine zentripetale Verwirbelung (Verwirbelung von aussen nach innen). Stark verwirbeltes Wasser hat z. B. bessere Löseeigenschaften und gelangt somit schneller in die Zelle, was wiederum die Verwertung von Sauerstoff und Nährstoffen verbessert.

Die Energetisierung

Zusätzlich sorgt eine magnetische Energetisierung für eine positive biologische Qualität des Wassers.

Die Sauerstoffanreicherung

Dieses gereinigte, verwirbelte und energetisierte Wasser wird dann noch mit Sauerstoff angereichert, was vor allem auf das Blut positive Auswirkungen hat. Das physikalische Verfahren der Sauerstoffanreicherung geschieht in einer eigens dafür entwickelten und patentierten Reaktionskammer im Gerät.

Technische Daten

 

Betriebsspannung

24V Gleichstrom (über Steckernetzteil, kein E-Smog im Gerät)

Wasseranschluss

An die Hauswasserversorgung mit Hilfe des Montagesatzes

Betriebsdruck

Minimum 2,5 bar / Maximum 5,0 bar

Durchflussmenge

ca. 1.5 - 3 Liter/Minute je nach Wasserdruck

Sauerstoff-Flasche

futomat 3 + 5-System: 2 Liter-Flasche
futomat 4-System: 1 Liter-Flasche

 

Leistungsmerkmale der Filterkartusche

 

Mikrofiltration von 0.15 µm.
Die Filterpatronen sind ideal bei niedrigem Leitungsdruck und ermöglichen die bakteriellen Belastungen einzugrenzen. Die Kapillarmembran ist nach ANSI/NSF Standard 42 und 53 getestet. Aus technischen Gründen ist der Einsatz nur bei Kaltwasser bis max. 28 Grad Celsius zulässig, vor Frost schützen.


Nutzungsdauer:

Die Filterpatrone sollte nach ca. 6 Monaten (in Anlehnung an DIN 1988) gewechselt werden. Grundsätzlich dürfen in dieser Zeit 5.000 Liter Wasser gefiltert werden. Ein früherer Wechsel kann jedoch erforderlich sein, wenn der Wasser-durchfluss spürbar reduziert ist. Dies ist in der Regel ein Hinweis auf vermehrtes Auftreten von feinen Partikeln im un-gefilterten Wasser.

  • Facebook